Spielart:
Schieber mit deutschen Karten auf 157 Punkte 
Anzahl Passen: 2 Passen à je 3 Spielrunden auf 1000 Punkte pro Team.
Spielpartner:                        
1. Passe: Spieler werden durch den Organisator ausgelost, 2. Passe: Die punktemässig 4 besten Spieler der 1. Passe spielen gegeneinander, dann die nächsten 4 usw.
Spielstart:
Durch abheben. Die höhere Karte bestimmt, wer zuerst gibt.
 
Spielende:                 
Das Team, dass zuerst 1000 Punkte erreicht hat (ohne Stöck, Wys, Bergpreis und Matchpunkte) bedankt sich und gewinnt das Spiel. Pro Spieler kommen 1000 Punkte in die Wertung. Für das verlierende Team kommen die erzielten Punkte (Stock) pro Spieler in die Wertung, welche die Spieler, bis zum Spielgewinn des Siegerteams erzielt haben.
Gewinner:
5 beste Jasser mit den meisten Punkten nach 2 Passen.
 Wichtige Hinweise:
  • Der Partner des trumpfmachenden Spielers darf die Karten erst aufnehmen, wenn Vorhand einen Entscheid gefällt hat.
  • Wer zu einem Stich ausspielt, ohne an der Reihe zu sein, muss die irrtümlich gespielte Karte wieder zurücknehmen. Diese Karte verliert den Stichwert aber nicht den Zählwert.
  • Es darf weder ″Bock″ gefragt, noch gesagt werden.
  • Gekehrte Stiche werden nicht mehr angesehen. Auch der Erste nicht!
  • Für eventuell aufkommende Meinungsverschiedenheiten beim Ablauf der Spiele, ist der Organisator zuständig.
  • Ansonsten gilt das schweizerische Jass-Reglement.